Skyscraper – Ein animiertes Abenteuer für die ganze Familie


Warning: Division by zero in /www/htdocs/w007b5d1/whiteworms/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47

New York, New York.

Pitchline: Ein Stoff für die ganze Familie der Marke Don Bluth. Feivel der Mauswanderer trifft auf Findet Nemo im Art Déco-Stil der 1930er-Jahre.

Synopsis: New York, 1930. Wolkenkratzer greifen nach den Sternen. Als eine Eichhörnchenfamilie im Central Park das verlassene Greifvogelküken Scrap findet, ahnt sie noch nicht, dass sie sich damit das Abenteuer ihres Lebens einhandelt. Am Ende muss sich Scrap seiner Flugangst stellen um seine beiden Familien zu retten. Skyscraper ist ein Abenteuer für die ganze Familie, voller Spannung, Witz und faschistischen Meerschweinchen.

Über das Drehbuch: „Skyscraper“ erhielt auf dem Onlineportal der renommierten Drehbuchdatenbank „The Black List“ eine Wertung von 8/10 und Kommentare wie „universell komisch – perfekt für einen Familienfilm“ oder „besitzt das Potential für einen großartigen Animationsfilm für Zuschauer auf der ganzen Welt„. Das Script wurde außerdem positiv von John August (Drehbuchautor von Tim Burton) sowie Craig Mazin im Scriptnotes Podcast rezensiert.

| | | Next → |

Die Klientin


Warning: Division by zero in /www/htdocs/w007b5d1/whiteworms/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47

Gerechtigkeit?

Logline: Ein Staranwalt verteidigt eine alte Flamme gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber, einen skrupellosen Energiekonzern der über Leichen geht. Mit der Hilfe eines Reporterkollegen versuchen sie die Verschwörung aufzudecken, doch wer steckt hinter Allem?

Im Herbst 2016 schrieb Gregor im Zuge von #ProjectMomentum ein deutsches Drehbuch. Ausgehend von einer alten Idee, die seit Jahren unberührt auf seiner Festplatte vor sich hin vegetierte, versuchte er sich nach mehreren englischen Drehbüchern, wieder einmal in seiner Muttersprache. Ziel war ein Drehbuch für den deutschen Markt, ein TV Film, preiswert ohne viele Effekte, einfach eine gute Story und interessante Charaktere. 

Herausgekommen ist ein Gerichts-Thriller mit Ecken und Kanten. Der Staranwalt Benjamin verteidigt Katharina, eine alte Flamme (oder doch die Liebe seines Lebens)  gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber, einen skrupellosen Energiekonzern der für Profit über Leichen geht. Mit der Hilfe eines Reporterkollegen versucht er die Verschwörung aufzudecken. Wer hat Katharinas Mann ermordet? Wer hat Katharinas Sohn entführt? Wer will sie hinter Gittern sehen? Die Antworte auf diese und weitere Fragen liefert „Die Klientin“. 

| | | Next → |

Saber Rider & the Star Sheriffs – Das Drehbuch


Warning: Division by zero in /www/htdocs/w007b5d1/whiteworms/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47
Saber Rider and the Star Sheriffs

Stallion power on!

Pitchline: Der Teamgeist von Joss Whedons „The Avengers“ trifft auf das moderne Erbe von „Battlestar Galactica“ und gipfelt in einem opulenten „Pacific Rim in Space“. Oder für alle Kenner: „Saber Rider and the Star Sheriffs“ auf großer Leinwand!

SynopsisDie neuen Kolonien werden angegriffen, doch wer ist verantwortlich? Ist es König Jarred oder stimmen die Gerüchte, dass ein alter Feind zurückgekehrt ist? Und wer oder was ist RAMROD und warum wird diesem Mythos hinterhergejagt? „Saber Rider and the Star Sheriffs“ erzählt die Geschichte einer Gruppe absonderlicher Einzelgänger, die unfreiwillig in einen intergalaktischen Krieg hineingezogen wird und die RAMROD besser kennen lernen als ihnen lieb ist.

Über das Drehbuch: Es war das Jahr 2012 zur Zeit der Comic Con. Abends an der Hotelbar des Hilton Bayfront in San Diego saßen zwei Nerds. Wir unterhielten uns über den aufregenden Tag und unser nächstes Drehbuchprojekt, das ein Sci-Fi Abenteuer werden sollte. Wir diskutierten über Charaktere, Handlungen, Settings und bemerkten irgendwann, dass wir uns immer wieder auf die selbe, alte TV-Serie bezogen. Ein paar Drinks später mussten wir uns eingestehen, was wir bereits Stunden vorher wussten: Wir wollten nicht irgendein Sci-Fi-Abenteuer schreiben, sondern „Saber Rider and the Star Sheriffs“.

| | | Next → |

The Passion of the Geek – eine (wirklich) schräge Komödie


Warning: Division by zero in /www/htdocs/w007b5d1/whiteworms/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47
The Passion of The Geek

Möge die Macht mit dir sein.

Ok, jetzt wird’s schräg. Ich (Gregor) hab mit „The Passion of the Geek“ vor langer, langer Zeit angefangen. Lange vor „Skyscraper„. Damals, an der Universität von Basel nach meinem aller ersten Drehbuch (ein total dämliches romantisches Drama. Und nein, keine Geschichte, die ich je erzählen werde), hatte ich genug von Dramen und wollte etwas Spaßiges schreiben.

Ich versuchte aus meinen persönlichen Erfahrungen und Gedanken eine Geschichte zu entwickeln, die so schräg erscheint, dass ich mich selbst nicht mehr ernst nehmen konnte. Gepaart mit einer halb fertigen Zeitreiseserie (ebenfalls eine andere Geschichte) und garniert mit allerlei Filmzitaten.

Ich nenne dieses Machwerk „The Passion of the Geek“. Nicht unbedingt ein gutes Drehbuch, aber ich bin dennoch stolz darauf. Der Held der Geschichte – Ben – ist im Grunde eine Version von mir, was zu einer kleineren Konfusion führt, wenn Ben den Autoren des Drehbuchs (also mich, Gregor, also eigentlich sich selbst) davon zu überzeugen versucht, den Film umzuschreiben. Wie gesagt, ziemlich schräg.

| | | Next → |